Reisen

Blavand: Wenn Camping mehr als nur Camping ist

Es waren vor allem die Kinder, die sich einen Campingurlaub in Dänemark wünschten. Wenngleich das Wort “Camping” zunächst bereits ausreichte, um meine Nackenwirbel zum Versteifen zu bringen, war ihre Euphorie regelrecht ansteckend. So saß ich abends vor dem Computer und tippte blavand camping in die Suchleiste meines Internetbrowsers. Was ich fand, ließ mich nicht schlecht stauen. Denn dass Camping nicht gleich Camping ist, wusste ich spätestens beim Anblick der unterschiedlichen Übernachtungsmöglichkeiten am Hvidbjerg Strand.

Camping im Zelt oder Wohnwagen

Vom klassischen Camping im Zelt bis hin zum “Glamping”, der Luxus-Variante unter den Campingurlauben, die nicht nur ein eigenes Bad, sondern auch einen Außenspa beinhaltet, ist hier tatsächlich alles möglich.

Übernachtung in Hütten

Fischerhütten, Westernhütten, kleine, reetgedeckte Häuschen: Der Charm der Unterkünfte war schier durch den Bildschirm greifbar.

Eine Villa am Strand

Geräumig und dank der deckenhohen Fenster lichtdurchflutet, in der ersten Dünenreihe gelegen und geschmackvoll eingerichtet… Die Ausstattung der Strandvillen des Ferienparks ließ mich augenblicklich ins Träumen kommen.

Das Strandhotel

Wenngleich ich die Kinder wohl kaum vom Hotel überzeugen könnte, sprach mich der Zugang zum üppigen Wellnessbereich der Ferienanlage fast magisch an.

Je mehr ich mich informierte, umso aufgeregter wurde ich, dem Rest der Familie am nächsten Morgen von meinem Fund zu berichten. Trampolinland, Erlebnisbad und ein riesiges Kur- und Wellness-Center… Nicht nur würden die Kinder voll und ganz auf ihre Kosten kommen. Auch mein Mann und ich könnten uns die ein oder andere Entspannung gönnen. Ein Urlaub für die ganze Familie! Was bei all unseren Wünschen bisher fast utopisch klang, hat nun ein passendes Reiseziel.

Siehe auch

Close
Close